Wer macht das Beste aus der Milch?

13.05.2020 – 28.10.2020

Mit dem Start der ersten Talkäsereien und einem regelrechten Käsefieber Mitte des 19. Jahrhunderts wurden alsbald Qualitätsprobleme offenbar. Auf Druck der Käseexporteure wurde zur Qualitätssicherung eine bessere Ausbildung der Käser gefordert. Nach ersten Käserkursen wurden ab 1880 mehrere Molkereischulen in verschiedenen Landesteilen gegründet, welche die praktische und theoretische Ausbildung anboten. Erst im 20. Jahrhundert folgten Berufsschulklassen für Lernende. Im Jahr 2000 wurden die zwei Berufe Käser und Molkerist zum attraktiven Milchtechnologen zusammengeführt, welcher heute vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten bietet.

Am 16. November 2019, massen sich 20 junge Berufsleute an den ersten SwissSkills der MilchtechnologInnen – Tauchen Sie ein in die Berufswelt von einst und jetzt rund um den Rohstoff Milch.

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

nationales-milchwirtschaftliches-museum-kiesen

Ausstellungen