Dürrenmatt als Zeichner und Maler

04.07.2020 – 25.10.2020

Der Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt (1921–1990) hat ein umfangreiches bildnerisches Werk hinterlassen. Die Sonderausstellung im Schloss Spiez zeigt eine repräsentative Auswahl der grafischen und zeichnerischen Arbeiten des Autors.

Als Leitmotiv wird das Spannungsverhältnis von Mythos und Wissenschaft in mehreren thematischen Dimensionen sichtbar gemacht. Der prägende Einfluss der Kindheit auf dem Dorfe, die griechische Mythologie und der christliche Glaube, die lebenslange Auseinandersetzung mit der Astronomie und der Evolutionstheorie: alle seine zentralen Themen sind im bildnerischen Werk präsent.

Dürrenmatts Bilder und Zeichnungen werden in den Kontext ihrer geschichtlichen, naturwissenschaftlichen, theologischen und ethischen Bezüge eingebettet. Mit dieser ganzheitlichen Sicht trägt die Ausstellung dazu bei, die Komplementarität der bildlichen und der literarischen Kreativität Friedrich Dürrenmatts besser zu begreifen.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

schloss-spiez

Ausstellungen